prev
next

Teilnehmer 2017

  • Savino, Giulia

    Savino, Giulia

    Corso Turati 7
    10128 Torino
    Italien
    Milano 1:20.000, 2017
    palladium plated silver, rhodium plated silver, oxidized silver plexiglass
    jewelry, constructed
    37,3 x 33,7 cm, 155,7 gr
    Foto: Federico Cavicchioli
    Savino, Giulia
  • Scheid, Sebastian

    Scheid, Sebastian

    Kirchweg 13
    63654 Büdingen-Düdelsheim
    Dose, 2016
    Porzellan
    gedreht, geschnitten
    H 7,2 cm, D 7 cm
    Foto: S. Scheid
    Scheid, Sebastian
  • Schillings, Richard

    Schillings, Richard

    Mühlenberg 25
    23827 Wensin OT Garbek
    Lasnamäe, 2017
    Holz (Birke), Pigmente, Wasserglas
    Gesägt, Gefügt, Verleimt, Beschichtet, u.s.w.
    30 x 28 x 7 cm
    Foto: Bernd Perlbach
    Schillings, Richard
  • Schlotz, Martin

    Schlotz, Martin

    Mittelstr. 3
    56291 Laudert
    Martin Schlotz
    vessel 2586,
    Steinzeug
    H 22,1 cm
    Schlotz, Martin
  • Schneider, Gudrun

    Schneider, Gudrun

    Belfortstr. 28
    79098 Freiburg i. Br.
    Schal, 2013
    Kette: 100% reine Seide, Schuss: Cashmere-Seide 70/30%
    Kett-Ikatgewebe, ungleichseitiger Köper
    52 x 200 cm
    Foto: Gudrun Schneider
    Schneider, Gudrun
  • Schneider-Koch, Julia

    Schneider-Koch, Julia

    Grüner Markt 12
    96047 Bamberg
    Pigalle, 2017
    Filz
    handgezogener Filzhut
    37 x 20 x 24 cm
    Foto: Jan-Philipp Stehli | ADALIS Werbeagentur
    Schneider-Koch, Julia
  • Schwalenberg, Lucia

    Schwalenberg, Lucia

    Lucia Schwalenberg - Weberei & Textildesign
    Neue Straße 13
    30974 Wennigsen
    Stola, 2017
    Seide, Kaschmir
    Fächerwebtechnik, Kettfärbung, handgewebt
    0,60 x 2,20 m
    Foto: Ralf Orlowski
    Schwalenberg, Lucia
  • Schönebeck, Maike

    Schönebeck, Maike

    Hans-Tenhaeff-Str. 8
    47638 Straelen
    Kollektion Oberflächen - Glas trifft Porzellan, 2016
    Porzellan, Glas (Porzellan-Schlickerguss, Hüttengeformtes Glas)
    440 x 190 mm - 110 x 94 mm
    Foto: Sophie Valentin und Nadja Shkirat
    Schönebeck, Maike
  • Scriba, Ulrike

    Scriba, Ulrike

    Hausmatt 34
    77723 Gengenbach
    Schale, 2017
    Mooreiche, blau gefärbter Vogelaugeahorn
    Schalenträger aus MDF geformt und die Oberfläche intarsiert
    24 x 30 x 2 cm
    Foto: Gabriele Szebetis
    Scriba, Ulrike
  • Simon, Bernhard (zus. mit Young-I Kim)

    Simon, Bernhard (zus. mit Young-I Kim)

    Young-I Kim, Bernhard Simon
    Augustastr. 8
    31141 Hildesheim
    Goldglasringe
    2016
    Glas, Gold
    Feuerverschmolzen
    2,4 x 3,2 x 1,2 cm
    Foto: Bernhard Simon
    Simon, Bernhard (zus. mit Young-I Kim)
  • Singerová, Martina

    Singerová, Martina

    Orelská 16
    10100 Praha
    Tschechien
    Kreis, 2016
    Bernstein, Kunststoff, Silber
    gegossen, geschliffen
    2 x 17 x 31 cm
    Foto: Martina Tůma
    Singerová, Martina
  • Stelz, Katja

    Stelz, Katja

    Mühlenweg 1 c
    23923 Palingen
    Wolldecke - Q -, 2016/2017
    reine Schurwolle
    Farbverflechtungen in Köper
    ca. 150 x 210 cm
    Foto: Max Reinhard
    Stelz, Katja
  • Torkos, Karola

    Torkos, Karola

    Karola Torkos Schmuck
    Schlutuper Kirchstraße 8
    23586 Lübeck
    "Black", 2016
    veränderbarer Halschmuck; Kunststoff, Silber, Textilfaden
    montiert
    360 x 160 x 1,5 mm
    Foto: Karola Torkos
    Torkos, Karola
  • Trekel, Silke

    Trekel, Silke

    Geschwister-Scholl-Str. 3
    06118 Halle/Saale
    Brosche "Bambus", 2017
    Porzellan, Silber, Textil
    6,3 x 4,2 x 0,7 cm
    Foto: Christoph Sandig
    Trekel, Silke
  • Veit, Gabi

    Veit, Gabi

    Penegalstraße 6 A
    39100 Bozen
    Italien
    Löffel „creatura | Geschöpf“, 2016
    Silber 925
    verlorener Wachsguss, Einzelstück
    links: 70 x 40 x 12 mm / Mitte: 120 x 20 x 18 mm / rechts: 170 x 12 x 12 mm
    Foto: Federico Cavicchioli
    Veit, Gabi
  • Wetzel, Susanne

    Wetzel, Susanne

    VIECHERIA
    Am Kirchberg 20
    18249 Qualitz

    Nasling, 2016
    Schafwolle, Granataugen
    nahtlos gefilzt
    35 cm
    Foto: Michael Marczok
    Wetzel, Susanne
  • Wilmes, Martin

    Wilmes, Martin

    Künstlerhaus Bremen
    Am Deich 68/69
    28199 Bremen
    Schubkastenvertiko, 2017
    Amerikanischer Nussbaum, massiv, Kreidefarben
    106 x 50 x 32 cm
    Foto: Stefan Schmidbauer
    Wilmes, Martin
  • formverleih

    formverleih

    formverleih – Studio für Produktdesign
    Marlene Schroeder, Daniel Böttcher,
    Andreas Uhlig
    Bornaische Str. 5
    04277 Leipzig
    Andreas Uhlig, Daniel Böttcher
    Schlote (Räuchertürme), 2017
    Beton
    gegossen
    von links nach rechts: 13 x 14 x 14 cm; 25 x 4 x 4 cm; 30 x 4 cm
    Foto: Daniel Böttcher
    formverleih

Jury 2017

Die GRASSIMESSE - Jury 2017

  • Dr. Josef Straßer, Oberkonservator, Die Neue Sammlung München
  • Frau Schnuppe von Gwinner, Kunsthistorikerin
  • Daniel Kruger, Professor für Schmuck, Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
  • Jacob Strobel,  Professor für Holzgestaltung, Angewandte Kunst Schneeberg, westsächsische Hochschule Zwickau 
  • Hans-Peter Jakobson, ehemals Direktor Museum für Angewandte Kunst, Gera
  • Frau Benigna Klemm / Kuratoriumsmitglied der Carl und Anneliese Goerdeler-Stiftung

sowie

  • Dr. Olaf Thormann / Direktor, GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig  
  • Sabine Epple / Kuratorin für Moderne, GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig
  • Anett Lamprecht / Leitung Presse/Öffentlichkeitsarbeit, GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig

Über die Grassimesse

Die GRASSIMESSE ist ein internationales Forum für Angewandte Kunst und Design. Sie steht in der Tradition der 1920 begründeten und als “Treffpunkt der Moderne” berühmt gewordenen historischen GRASSIMESSEN. Seit ihrer Neugründung 1997 findet sie einmal jährlich am letzten Oktoberwochenende statt.

Die GRASSIMESSE lädt zum Schauen, Informieren und Kaufen ein. Kunsthandwerker, Designer und Firmen bieten Unikate, Kleinserien und beispielhafte Industrieerzeugnisse u.a. aus den Bereichen Textil, Mode, Schmuck, Keramik, Glas, Möbel, Metall, Leder, Papier und Spielzeug an. Die GRASSIMESSE reflektiert damit die Ideenwelt und Vielfalt sowohl zeitgenössischer angewandter Kunst als auch Design und befördert künstlerische Entwicklungen und schärft das Bewusstsein für gestalterische Qualität.

Durch Auslese und internationale Ausrichtung ermöglicht die GRASSIMESSE einen umfassenden Blick auf Innovationen und Tendenzen, aber auch auf langfristige Entwicklungen.

Das Experiment ist daher ebenso gefragt, wie die künstlerische Leistung.

Thema und Anliegen der GRASSIMESSE sind Auslese und Förderung von Qualität. Die Auswahl der Teilnehmer trifft daher eine Fachjury. Diese vergibt jährlich vier Preise, die den Qualitätsanspruch der Messe unterstützen. Die GRASSIMESSE ist eine Veranstaltung des GRASSI Museums für Angewandte Kunst und findet im sanierten und modernisierten Grassimuseum statt, einem bedeutenden Baukomplex aus der Zeit des Art Déco. Sie erstreckt sich über drei Ausstellungsräume mit insgesamt ca. 1200 m² und bietet rund einhundert Ausstellern Platz.

Zur GRASSIMESSE erscheint ein Katalog, in dem jeder Aussteller vertreten ist.