prev
next

Über die GRASSIMESSE

Die GRASSIMESSE ist ein internationales Forum für angewandte Kunst und Design, welches zum Schauen, Informieren und Kaufen einlädt. Kunsthandwerker, Designer und Firmen bieten Unikate, Kleinserien und beispielhafte Industrieerzeugnisse u.a. aus den Bereichen Textil, Mode, Schmuck, Keramik, Glas, Möbel, Metall, Leder, Papier und Spielzeug an.

Die GRASSIMESSE reflektiert damit die Ideenwelt und Vielfalt sowohl zeitgenössischer angewandter Kunst als auch Design und befördert künstlerische Entwicklungen und schärft das Bewusstsein für gestalterische Qualität.

Die Messe steht in der Tradition der 1920 begründeten und als “Treffpunkt der Moderne” berühmt gewordenen historischen GRASSIMESSEN. Seit ihrer Neugründung 1997 findet sie einmal jährlich am letzten Oktoberwochenende statt.

Preisträger 2018

Die Fachjury hat getagt und nach Sichtung der Arbeiten aller 100 ausstellenden Künstler, Designer, Kunsthandwerker und Fachhochschulen folgende Preisträger gewählt:

  • Der mit 3.000 € dotierte "Grassipreis der Carl und Anneliese Goerde­ler-Stiftung" geht an Isabelle Enders (*1979). Mit ihren in manipuliertem 3D-Druck gefertigten Pfeffermühlen lotet sie die Grenzen der Funktionalität aus.
  • Den mit 2.000 € dotierten "Grassipreis der Sparkasse Leipzig" erhält Antje Dienstbir (*1970) aus Wiesbaden. Sie schmiedet aus Silberstangen Löffel besonderer Form, die feinste Strukturen des Schmiedens wiedergeben.
  • Über den mit ebenfalls 1.000 € dotierten "Grassipreis der Galerie Slavik/ Wien" kann sich die Schmuckgestalterin Jil Köhn (*1988) freuen. "Ästhetische Erfahrung als Bereicherung des digitalen lltags ist das Ziel meiner Gestaltung, formuliert die Hannoveranerin.
  • Der mit 1.000 € ausgelobte "Apolline-Preis" geht an Angela Schönewald (*1953). Sie schmiedet Gartenwerkzeuge für anspruchsvolle Gärtner/-innen von Hand. Ihre Einzelstücke und Kleinserien sind eine Kombination aus Edelstahl mit Griffen aus Buchenholz, griffigem Tauwerk oder Leder.
  • Den mit 1.000 € dotierten Preis der Grassifreunde erhält der in Berlin lebende Silberschmied Ludwig Menzel (*1964) für seine ebenso archaisch anmutenden und kraftvollen wie auch verspielt-poetischen Arbeiten.
  • Zusätzlich wird an der Burg Giebichenstein/ Kunsthochschule Halle der GRASSI Nachwuchspreis der Firma culturtraeger verliehen. Er geht an den Spanier Christian Andrés Parra Sánchez (Industrial Design) für sein Projekt GEGEN-STAND.

SPECIALS 2018

BUNDESPREIS ECODESIGN

Die nachhaltigen Produkte und Konzepte der Preisträger und Nominierten werden vom 16. Oktober bis 4. November in der Pfeilerhalle gezeigt.

Mehr Informationen: www.bundespreis-ecodesign.de


BIG BANG!

Schmuck von Studierenden des Studiengangs Edelstein und Schmuck der Hochschule Trier (Standort Idar-Oberstein) werden gezeigt.


MATERIAL: METALL+GLASFORM(EN)

Studierende der Hochschule aus Hildesheim präsentieren Schmuck- und Metallarbeiten.

AHOJ

Im Rahmen des tschechischen Kulturjahrs präsentiert die Mährische Galerie Brno u. a. den Designer und Keramiker Milan Pekař.
Mehr Informationen: www.ahojleipzig2019.de


GASTLAND: REPUBLIK KOREA

In Kooperation mit der Kulturabteilung der Botschaft der Republik Korea werden die Galerie Soluna Fine Art, junge koreanische Designer und Lesungen präsentiert.

Teilnehmer 2018

Anne Andersson/ Maria Barleben/ Brigitte Bezold/ Petra Bittl/ Birgit Borstelmann/ Sophia Buhné/ Chmara.Rosinke/ Monika Debus/ Saskia Detering/ Antje Dienstbir/ Dörte Dietrich/ Isabelle Enders/ formverleih/ Susan Heise/ Kathleen Hennemann/ Emmanuel Heringer/ Gabriele Hinze/ Mi Sook Hwang/ Svea Imholze/ Ulrike Isensee/ Margit Jäschke/ Wonjae Jo/ Svenja John/ Ike Jünger/ Kati Jünger/ David Kaiser/ Kiho Kang/ Kristiina Karinen/ Ulla und Martin Kaufmann/ Hyoeun Kim/ Young I Kim/ Kioto/ Jil Köhn/ Lutz Könecke/ Julia Krämer-Losereit/ Kumi Mood/ Julia Lange/ Niklas Link/ Sonngard Marcks/ Christine Matthias/ Roland Meinel/ Helmut Menzel/ Ludwig Menzel/ Andreas Mikutta/ Martin Möhwald/ Andreas Möller/ Miriam Nuver/ Nada Quenzel/ Cornelius Réer/ Jūratė Ridziauskaitė/ Heike Roesner/ Gippeum Roh/ Judith Maria Runge/ Sebastian Scheid/ Martin Schlotz/ Schmitthut/ Angela Schönewald/ Katja Stelz/ Studio Spolek/ Gabi Veit/ Alena Willroth/ Martin Wilmes    

Jury 2018

Die GRASSIMESSE - Jury 2018

  • Simone ten Hompel, Silberschmiedin, London
  • Benigna Klemm, Kuratoriumsmitglied der Carl und Anneliese Goerdeler-Stiftung
  • Paul Derrez, Schmuckkünstler, Amsterdam
  • Rostislav Koryčánek, Kurator Mährische Galerie Brünn, Tschechien
  • Dr. Sebastian Preuss, Kunst-Journalist (Weltkunst)
  • Dr. Alfred Weidinger, Direktor Museum der Bildenden Künste Leipzig

sowie

  • Sabine Epple, Kuratorin GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig
  • Anett Lamprecht, Leiterin Öffentlichkeitsarbeit und stellvertretende Direktorin, GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig
  • Vorsitz: Dr. Olaf Thormann, Direktor GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig