prev
next

Über die GRASSIMESSE

Die GRASSIMESSE ist ein internationaler Treffpunkt für Designinteressierte und Liebhaber schöner Dinge. Sie ist Kunstausstellung und Verkaufsmesse in einem. Zeitgenössische Künstler, Kunsthandwerker und Designer können entdeckt sowie alle Kunstobjekte und Produkte auch gekauft werden.

Die Aussteller bieten Unikate, Kleinserien und beispielhafte Industrieerzeugnisse u.a. aus den Bereichen Textil, Mode, Schmuck, Keramik, Glas, Möbel, Metall, Leder, Papier und Spielzeug an. Jedes Jahr wählt eine Fachjury nach hohen qualitativen Standards die Aussteller aus.

Die GRASSIMESSE reflektiert damit die Ideenwelt und Vielfalt der aktuellen angewandter Kunst und des Designs. Sie befördert künstlerische Entwicklungen und schärft das Bewusstsein für gestalterische Qualität.

Die Messe steht in der Tradition der 1920 begründeten und als “Treffpunkt der Moderne” berühmt gewordenen historischen Grassimessen. Seit ihrer Neugründung 1997 findet sie einmal jährlich am letzten Oktoberwochenende im GRASSI Museum für Angewandte Kunst statt.

  1. Download Flyer 2020 (PDF)

Hygienemaßnahmen

Die Messe findet dieses Jahr unter besonderen Bedingungen statt. Zur Eindämmung der Ausbreitung von Covid-19 beachten Sie bitte folgende Hinweise:

  • Die Zahl der Besucher*innen, die sich zeitgleich im Museum aufhalten dürfen, ist beschränkt. Planen Sie daher bitte Wartezeiten mit ein.
  • Wenn möglich, besuchen Sie die Messe vormittags, wo mit weniger Besuchsaufkommen zu rechnen ist.
  • Vor Ort gibt es ein Einbahnstraßen-System, bitte orientieren Sie sich an den Bodenmarkierungen.
  • Um die Abstände zwischen den Aussteller*innen einzuhalten, erstreckt sich die Messe dieses Jahr auch in die Ständige Ausstellung.
  • Bitte desinfizieren Sie sich bei Ihrem Besuch die Hände und tragen Sie im Innenbereich einen Mund-Nasen-Schutz.
  • Eine Gästeregistrierung am Eingang ist verbindlich für alle Besucher*innen.
  • Zusätzlich wird es Gastronomie im Außenbereich geben.

Die Ausstellenden und das Museum freuen sich auf Ihren Besuch. Lassen Sie sich von bestem Kunsthandwerk und Design inspirieren. Erleben Sie die GRASSIMESSE neu und anders, doch sicher genauso interessant und anregend wie immer.

Aussteller*innen 2020

Zu allen beteiligten Künstler*innen der diesjährigen GRASSIMESSE geht es hier:

  1. Aussteller-Präsentation

SPECIALS 2020


Auch in diesem Jahr werden die etwa 80 internationalen Aussteller ergänzt um besondere Höhepunkte:

GASTLAND LITAUEN

Als Gastland der diesjährigen Grassimesse tritt Litauen mit seiner lebendigen Kunst-und Designszene auf und präsentiert sich mit drei Positionen: Die Galerie Vartai, 1991 als erste Privat-Galerie Litauens gegründet, zeigt experimentelle Möbel von Marija Puipaitė und Vytautas Geċas. Das Design-Forum Litauen bringt ausgewählte litauische Kunst-und Designobjekte mit, die in der Pfeilerhalle des Museum effektvoll präsentiert werden. Das Litauische Kulturinstitut ist eine öffentliche Einrichtung, die nachhaltig internationale Kulturpartnerschaften unterstützt.

HOCHSCHULEN

Die GRASSIMESSE ist auch eine Plattform für den Nachwuchs. Jedes Jahr geben wir Studierenden die Möglichkeit, ihre Produkte und Entwicklungen zu präsentieren. Dieses Jahr gibt es folgende Projekte zu sehen:

Die Klasse von Prof. Klaus Michel (Professor für Innenarchitektur/Mobile Einrichtungen an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle) wird eine große Bandbreite an Anwendungsmöglichkeiten des neuen Materials  „Relea“ vorstellen. Ein recykliertes Leder, das dank seiner Struktur auch als Obermaterial geeignet ist.

Die Klasse Schmuck- und Gerät aus Hildesheim (HAWK) stellt sich wiederholt dem Publikum der GRASSIMESSE, diesmal entstanden die Arbeiten der Studierenden unter der Leitung von Prof. Melanie Isverding, die seit 2019 die Klasse zusammen mit Prof. Hartwig Gerbracht leitet.

PRÄSENTATION LUBOK VERLAG

Auf der Messe werden Linolschnittbücher des Lubok Verlags präsentiert, dessen Verleger der Künstler Christoph Ruckhäberle ist.

Seit 2007 erscheint im Lubok Verlag eine Reihe originalgrafischer Bücher mit Linolschnitten zeitgenössischer Künstler*innen. Die Bücher werden direkt von der Linolplatte auf einer historischen Zylinderpresse gedruckt. Zwölf Ausgaben der Lubok-Reihe sind inzwischen erschienen, mit Beiträgen von über 140 Künstler*innen.

GRASSIPREISE

Die Fachjury hat getagt und nach Sichtung der Arbeiten aller 100 ausstellenden Künstler*innen, Designer*innen und Kunsthandwerker*innen folgende Preisträger gewählt::

JURY 2020

Jedes Jahr werden die Aussteller durch eine Jury mit hohem Qualitätsanspruch ausgewählt. Die GRASSIMESSE-Jury besteht 2020 aus:

sowie

  • Sabine Epple, Kuratorin Sammlungen Moderne GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig
  • Anett Lamprecht, Leiterin Öffentlichkeitsarbeit und stellv. Direktorin GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig
  • Vorsitz: Dr. Olaf Thormann, Direktor GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig